Monthly Archives: March 2016

eine Palette Kameras bekommen

Hallo,
durch sehr tolle Kontakte haben wir eine ganze Palette Kameras nebst Zubehör bekommen.
Alles war professionell verpackt und kam bei uns unbeschadet an.

Es sind drei Kamerazüge von GrassValley und zwar die LDK-300 und LDK-100 in 16:9 Widescreen.

Vielen Dank für diese tollen Kameras, die wir gerne für ein nächstes Projekt einsetzen wollen.
In Kombination mit unseren LDK-20S eine sehr gute Ergänzung.

Toll das diese Technik nicht in den E-Schrott gewandert ist, leider passiert das (auch bei Profitechnik) viel zu häufig.

SVEW Vereinshymne – Aufzeichung des Events

Hallo,
am 27.02.2016 war es soweit, die Aufzeichnung der Vereinshymne fand statt.
Aber der Reihe nach.

Letzte Vorbereitungen am Freitag Nachmittag den 26.02.2016
Am Freitag Nachmittag wurde das Equipment verladen und letzte Vorbereitungen für das Event abgeschlossen. Dazu gehörte auch unsere große Trommel Triax Kamerakabel neu aufzuwickeln. Wir wickelten knappe 200m rotes Kamerakabel quer die ganze Strasse ab und dann wieder auf. (Beim damaligen Aufwickeln wurde die falsche Seite aufgewickelt.)
Abends gab es ein Treffen an der Halle und es wurde der Aufbau sowie der grobe Ablauf besprochen.

Frühstück um 7:00 / Aufbau um 8:00 Uhr
Der Tag startete sehr früh. Timo und Marcel luden Kameras und technisches Equipment in den Transporter und rollten dann zu mir ins Hotel. Nach einem super Frühstück ging es pünktlich um acht zur Halle. Dort wurden wir vom Hausmeister und Dirk empfangen. Der Aufbau des gesamten Equipments dauerte ca. 3 Stunden, pünktlich zum Start der Veranstaltung um kurz nach 11:00 Uhr. Es war viel Aufzubauen und einiges einzustellen. Der Ton musste gepegelt werden, bei den Kameras musste der Weißabgleich stimmen und vieles mehr und das unter einem straffen Zeitplan. Timo positionierte sich mit der Kamera 2 unten in der Halle, bereit für seine Kamerafahrten. Jens mit Kamera 1 filmte das Geschehen von der Tribüne aus. Die dritte Kamera zeichnete die gesamte Aufstellung auf.

Es wird Ernst
Die Halle füllte sich, einige erschreckten sich anhand der großen TV Kameras. Es wurde zunehmend lauter und wir konnten uns nur noch per Intercom vernünftig unterhalten. Die Mannschaften sortierten sich, Zettel verteilt, der Song geprobt. Dann wurde das “Einlaufen” in die Halle gefilmt, die Recorder liefen schon im Record auf DVCpro 50. Marcel überwachte unsere Aktivitäten und gab Anweisungen, es fühlte sich an, wie beim “echten” Fernsehen. Es wurden mehrere Probeläufe gemacht und dann hieß es >jetzt wird es final<. Die Anspannung stieg und nach 5 Proben und einer Zugabe war “alles” vorbei. Die lokale Presse informierte sich bei uns über die Technik und unsere Motivation. Fotos wurden gemacht für Zeitung und Homepage, dann ging es schon an den Abbau.

Abbau
Der Recorder zeigte knappe 45 Minuten Aufnahmezeit an und schon wurde alles wieder abgebaut. Die Kameras wurden ausgeschaltet und das Equipment eingepackt. Ettliche Kabel wurden wieder aufgerollt und verstaut. Um 14:30 waren der Transporter und Auto beladen.

Pizza!
Am Abend, nachdem alles wieder ausgeladen war, trafen wir uns zu einer guten Pizza und feierten und besprachen das Event, natürlich schauten wir vorher noch in die Aufnahmen rein.
Die Aufnahmen werden von Timo im Videoschnitt nun noch passend fertiggestellt.

Verwendete Technik:
Kameras: 2x Grass Valley LDK20S; 1x Panasonic AJ-HPX2100
Objektive: 2x Fujinon Ah24x7 und 1x Canon J9
Recorder: 2x Panasonic AJ-D960 DVCpro 50
Monitor: 3x Sony LMD-9030
Ton: 2x Panasonic Mikrofon; Behringer Mixer
Kabel: Schill Strom; Bachmann Starkstrom; DAP XLR Ton; Nokia & Draka Triax kabel

Randinfos:
Weil wir öfter gefragt wurden: ja das Equipment istunser Privateigentum.
Wir machen das nur zum Hobby, andere Menschen sammeln Briefmarken, wir sammeln und filmen mit Profi Studiotechnik.