Motorola Impres Akku reborn

Hallo,
hier lag ein Impres Akku von Motorola herum, der nur rot blinkte beim Versuch ihn zu laden. Also defekt. 🙁

An den Terminals war keine Spannung zu messen, wahrscheinlich tiefentladen und somit keine Kommunikation zwischen Imres Chip und Lader möglich.

Ein verwogener Gedanke: den Akku ĂŒber die Terminals mit kontrollierter Spannung aus dem Labornetzteil versorgen. Dies klappte aber nicht.

Folgender Trick fĂŒhrte zum Ergebnis, dass der Akku sich voll aufladen ließ:
Impres Ladeschale wird benötigt, ein Labornetzteil sowie ein paar Kabel.

Der Akku wird mit ca. 9V – 10V max. 100mA ĂŒber die FunkgerĂ€te Akkukontakte mit Spannung versorgt, wĂ€hrend man dies macht, wird der Akku in die Ladeschale gesteckt und kurz darauf die externe Spannung getrennt. Trifft man den richtigen Zeitpunkt schaltet der Lader auf rot -> laden.
Ich hab ein paar Versuche benötigt bis es geklappt hat.

Ein Versuch ist es wert, die Impres Akkus sind von extrem hoher QualitÀt.

Sonifex HSx NAB Cart Player/Recorder

Hallo,
mir wurde dieser geniale Cart Player gegeben. Damals Standard in jedem Rundfunkstudio um alles mögliche an kurzen Inhalten abzuspielen. Beispielsweise Jingles, Werbung, Radio Stations oder Moderator Kennungen etc….

Leider spielte der Recorder/Player (ist ein spezielles KombigerÀt) keine Cart ab. Das Endlosband lief, aber es kam kein Ton.

Der Hersteller macht schon lange keinen Support mehr fĂŒr diese ĂŒber 30 Jahre alten Cart Maschinen, daher konnte man mir dort nicht wirklich helfen.

Ich habe einige Tage gesucht und schließlich den ÜbeltĂ€ter gefunden. Besser gesagt zwei. Die Logik arbeitet mit +5V und -5V Versorgungsspannung. Doch diese funktionierte nicht. Somit konnten die Amp Sektion des Players nicht funktionieren. Die Laufwerksfunktionen waren von dieser Spannungsversorgung im ĂŒbrigen nicht betroffen. Das zustĂ€ndige Voltage Regulator IC RC4194 (praktisch nicht mehr zu bekommen) lieferte keine Ausgangsspannung. Nach einigen Messungen merkte ich, dass die beiden Rails einen Kurzschluss hatten.

Verursacht durch – wer hĂ€tte es nicht doch vermutet: zwei Kondensatoren. Die waren nicht nur taub, sondern lieferten beide einen dicken Kurzschluss.

Look Solutions TinyCX Reparatur

Hallo,
die kleine Akku Nebelmaschine von Look wollte nicht mehr nebeln.

Erster Gedanke sofort: Heizelement defekt.

Ich hab die Maschine zerlegt und dabei auch gleich gereinigt. Dann ein paar Tests durchgefĂŒhrt, die gezeigt haben, dass die Pumpe und das Heizelement funktionieren. Also blieb nur noch das elektronische Ventil ĂŒbrig.
Dies habe ich beim Hersteller als Ersatzteil (sehr schnell, 1Tag) erhalten und konnte die Tiny damit wieder instand setzen.
Beim neuen Ventil waren auch neue SchlÀuche dabei, mit dem Hinweis die alten bitte auch zu ersetzen.

LEDlenser iF3R will nicht mehr laden

Hallo,
mir wurde eine LED Lampe gegeben, “lĂ€dt nicht mehr”.
OK mal schauen.

Die Lampe an sich ging noch, nur die Ladefunktion war tatsÀchlich defekt. Die Transitoren machten eigentlich einen guten Eindruck, nur war es nicht zu finden wo direkt der Fehler ist. Anscheinend macht der kleine Mikroprozessor die Ladesteuerung mit und genau das wollte nun nicht mehr.

Daher die Idee, einer externen Ladeschaltung.
Das sieht vielversprechend aus. Aktuell funktioniert es, inkl. dem originalen Ladeanschluss.

Ladechip: TP4056

Bauer P7 16mm Projektor ZurĂŒckspulen defekt

Hallo,
mein Bauer P7 16mm Projektor tat sich extrem schwer mit dem ZurĂŒckspulen der Filme. Es war unmöglich einen kompletten Film umzuspulen ohne manuell nachzuhelfen, nur per Hand ging es.

Aber was war die Ursache?
Im Internet wurde hĂ€ufig beschrieben, dass die Friktion der Aufwickel-Spule neu einzustellen sei. Selbst ein völliges lösen der Friktion brachte keine Besserung. Dann wurde beschrieben, dass der Hebel zum schnellen RĂŒckspulen klemmt, …..

Lösung?
Es fĂŒhrte alles nicht zum richtigen Ziel. Bis ich bemerkte, dass der Zapfen in der vorderen Spule immer am durchrutschen war beim RĂŒckspulen! Das war das Problem. Sekundenkleber löste das Problem leider nicht. Die Mitnehmerscheibe zerbrach leider nach zwei Versuchen.

Ersatzteil, bloß woher?
Tja wo bekommt man fĂŒr einen fast 40 Jahre alten Projektor noch Ersatzteile her?
FĂŒndig wurde ich in Holland. Gute 20 EUR kostete der Spass mit Versand. Die Lieferung war sehr schnell angekommen.

ZurĂŒckspulen geht wieder.

Museums Studio Eröffnung

Hallo,
wir haben es geschafft, das Museums Studio wurde feierlich eröffnet.
Es waren knapp 100 geladene GĂ€ste aus ganz Deutschland gekommen. Das WDR Fernsehen war ebenso da und sendete einen Beitrag.

Wir hatten ein tolles Rahmenprogramm mit FachvortrÀgen und Zeitzeugen. Diese wurden live im Studio aufgezeichnet.

Genutzt haben wir mehrere Studiokameras in Kombination mit einer Greenbox zum einstanzen der Vortragsmedien.

Regie – Feierabend

Museums Studio Teil 2

Hallo,
die Arbeiten am Museumsstudio gingen weiter.
Es wurde die Regie komplett von Grund auf neu aufgebaut, das HerzstĂŒck bildet nun ein DD20 Bildmischer. Zudem wurde auch ein ASTON Motif Textgenerator integriert.

Mehrere Kameras und MAZen sind nun direkt mischbar und das Kamera Tally ist ebenfalls funktionstĂŒchtig.

Einige Impressionen:

Ein kleines Fernsehmuseum entsteht

Hallo,
es kommt Schwung in den Traum eines kleinen Fernsehmuseums.

Ich wurde vom Sammler und Freund gerufen fĂŒr den technischen Aufbau des Museums. Ziel soll es sein, eine Regie mit 4 historischen Kameras im Stile der 80/90′ aufzubauen.

Schnell war klar, ein ordentlicher Bildmischer wird noch benötigt. NatĂŒrlich kommt nur ein BTS/ Grass Valley Mischer aus der Diamond Digital Serie in Frage. Doch diese Mischer können nur “digital” und die alten KCM125 Kameras analog. DafĂŒr war eine Lösung notwendig. Ebenso einen funktionsfĂ€higen Mischer. Schnell wurden die Lager nach passendem Equipment durchsucht. Passendes Material fand sich schnell, allerdings nicht alles im funktionsfĂ€higen Zustand.

Der Bildmischer DD5/DD10 stellt sich als Diva dar.
Ich hatte und habe immer noch diverse Fehler im Zusammenspiel zwischen Backend und Panel. Die DD Mischer erweisen sich als ordentliche Arbeitstiere, allerdings wenn etwas nicht passt, dann will er einfach nicht…

jede Menge Kameras und noch mehr Sucher

Von einer sehr netten Quelle haben wir jede Menge ausrangierte Grass Valley Kameras samt Zubehör erhalten. Ebenso die digital Wandler fĂŒr den Bildmischer und ein paar Recorder, sowie weiteres SD Equipment.
Zudem gab es noch Grass Valley High Speed Sports Cams, die sind selten anzutreffen.

Impressionen aus dem ersten Aufbau und Systemtest:

Wir machen hier natĂŒrlich im Hintergrund weiter.
Der Bildmischer ist aktuell noch ein echtes Sorgenkind.
Sollte jemand Equipment fĂŒr das Projekt abzugeben haben, gerne melden!

HDTV 1250 von Anfang der 90’Jahre
Ein HDTV Recorder aus dem Eureka EU 95 Projekt steht auch noch da.
Hier wollten wir einen Inbetriebnahme Test durchfĂŒhren, der erste Test sah schon vielversprechend aus, allerdings ging das Haupt Netzteil nach kurzer Laufzeit in Qualm auf. Vermutung liegt aktuell auf den alten Entstörkondensatoren. Diese mĂŒssen getauscht werden, dann gehts weiter.

Film&TV Kamera will keine Kunden mehr

Hallo,
da wundert man sich beim Blick auf die aktuelle Rechnung. Der Verlag will von mir ĂŒber das doppelte fĂŒr das Jahresabo der Zeitschrift Film & TV Kamera.

Mir wurde als Transferkunde von der damaligen Zeitschrift Professional Production (ich war dort schon ewig Abonnement) ein dauerhafter Sonderpreis eingerÀumt.

Naja dauerhaft wohl dann doch nicht, da wollte die Redaktion wohl doch lieber fette Kasse machen. Leider aber nicht mit mir. Ich habe sofort gekĂŒndigt. Sowas dĂ€mliches lasse ich mir nicht gefallen.

Eine Preiserhöhung ohne AnkĂŒndigung? DĂ€mlich.
So stĂ¶ĂŸt man die langjĂ€hrige Kundschaft ordentlich vor den Kopf.

Sorry. So nicht!