Category Archives: Kamera

Museums Studio Teil 2

Hallo,
die Arbeiten am Museumsstudio gingen weiter.
Es wurde die Regie komplett von Grund auf neu aufgebaut, das Herzstück bildet nun ein DD20 Bildmischer. Zudem wurde auch ein ASTON Motif Textgenerator integriert.

Mehrere Kameras und MAZen sind nun direkt mischbar und das Kamera Tally ist ebenfalls funktionstüchtig.

Einige Impressionen:

Ein kleines Fernsehmuseum entsteht

Hallo,
es kommt Schwung in den Traum eines kleinen Fernsehmuseums.

Ich wurde vom Sammler und Freund gerufen für den technischen Aufbau des Museums. Ziel soll es sein, eine Regie mit 4 historischen Kameras im Stile der 80/90′ aufzubauen.

Schnell war klar, ein ordentlicher Bildmischer wird noch benötigt. Natürlich kommt nur ein BTS/ Grass Valley Mischer aus der Diamond Digital Serie in Frage. Doch diese Mischer können nur “digital” und die alten KCM125 Kameras analog. Dafür war eine Lösung notwendig. Ebenso einen funktionsfähigen Mischer. Schnell wurden die Lager nach passendem Equipment durchsucht. Passendes Material fand sich schnell, allerdings nicht alles im funktionsfähigen Zustand.

Der Bildmischer DD5/DD10 stellt sich als Diva dar.
Ich hatte und habe immer noch diverse Fehler im Zusammenspiel zwischen Backend und Panel. Die DD Mischer erweisen sich als ordentliche Arbeitstiere, allerdings wenn etwas nicht passt, dann will er einfach nicht…

jede Menge Kameras und noch mehr Sucher

Von einer sehr netten Quelle haben wir jede Menge ausrangierte Grass Valley Kameras samt Zubehör erhalten. Ebenso die digital Wandler für den Bildmischer und ein paar Recorder, sowie weiteres SD Equipment.
Zudem gab es noch Grass Valley High Speed Sports Cams, die sind selten anzutreffen.

Impressionen aus dem ersten Aufbau und Systemtest:

Wir machen hier natürlich im Hintergrund weiter.
Der Bildmischer ist aktuell noch ein echtes Sorgenkind.
Sollte jemand Equipment für das Projekt abzugeben haben, gerne melden!

HDTV 1250 von Anfang der 90’Jahre
Ein HDTV Recorder aus dem Eureka EU 95 Projekt steht auch noch da.
Hier wollten wir einen Inbetriebnahme Test durchführen, der erste Test sah schon vielversprechend aus, allerdings ging das Haupt Netzteil nach kurzer Laufzeit in Qualm auf. Vermutung liegt aktuell auf den alten Entstörkondensatoren. Diese müssen getauscht werden, dann gehts weiter.

Film&TV Kamera will keine Kunden mehr

Hallo,
da wundert man sich beim Blick auf die aktuelle Rechnung. Der Verlag will von mir über das doppelte für das Jahresabo der Zeitschrift Film & TV Kamera.

Mir wurde als Transferkunde von der damaligen Zeitschrift Professional Production (ich war dort schon ewig Abonnement) ein dauerhafter Sonderpreis eingeräumt.

Naja dauerhaft wohl dann doch nicht, da wollte die Redaktion wohl doch lieber fette Kasse machen. Leider aber nicht mit mir. Ich habe sofort gekündigt. Sowas dämliches lasse ich mir nicht gefallen.

Eine Preiserhöhung ohne Ankündigung? Dämlich.
So stößt man die langjährige Kundschaft ordentlich vor den Kopf.

Sorry. So nicht!

ARRI Arriflex SR2 16mm Filmkamera gesucht

Hallo,
ich bin auf der Suche nach einer ARRI SR2 (Super) 16mm Filmkamera.
Natürlich geht auch eine SR (1) oder SR3.

Sollte jemand eine herumliegen haben, die nicht mehr benötigt wird, bitte melden.

Mein Plan ist es ein paar Rollen 16mm zu “drehen” um den Look und das Verständnis für dieses Medium zu erhalten. Moderne Filme sind verfügbar. Beispielsweise von Kodak der Ektachrome der auch in 16mm verfügbar ist.

Canon YJ18x9B4 KRS defekt & LDK-200 / LDK-150

Hallo,
ich habe hier noch eine alte LDK-150 herumstehen, die sollte nun etwas aufgepeppt werden.

Die LDK-150 besteht eigentlich aus zwei Teilen:
LDK-100 – Kamerakopf
DVCPro 50 Tape Recorder
der montierte Kamerakopf ist leider nur ein 4:3 Kopf, das wollte ich gerne ändern.

LDK-200 Triax OB Version

Ein netter Broadcasthändler war sehr kooperativ und schenkte mir einen (der vielfach vorhandenen) LDK-200 Köpfe. Somit konnte der 100′ 4:3 Kopf gegen einen Widescreen 200′ Kopf getauscht werden. Einen 16:9 Sucher legte er mir freundlicherweise auch direkt bei.

Somit ist die Kamera fast komplett, fehlt noch ein Objektiv. Fündig wurde ich im Netz, jemand verkaufte für wenig Geld ein Canon Standard Objektiv, allerdings mit abgeschnittenem Stecker, ansonsten im einwandfreien Zustand.

Von dem alten Canon Objektiv, das sich selbst zerstörte, hatte ich noch den Handgriff … und natürlich das Kabel aufgehoben. Also ein Versuch das Kabel umzubauen.

Das Kabel aus dem alten Handgriff hatte eine original Trennstelle, diese nutzte ich, um den Stecker vom anderen Objektiv anzulöten.

Das Ganze hat ca. 45 Minuten gedauert, Ergebnis: Optik funktioniert wieder.

Hier die Frankenstein LDK-250, ein Einzelstück:

LDK-250

Sony XDCAM PDW-530P Reparatur CCD Block

Hallo,
in meinem Regal steht nun schon eine weile eine alte Sony XDCAM PDW-530P, leider mit fehlerhaftem Bild/Farben.

Timo hat mir eine alte PDW-510P für wenig Geld besorgt. Hier ein paar Infos, wie ich die PDW-530P damit wiederbelebt habe.

Analyse
Nach einem kurzen Funktionscheck beider Bodys entschloss ich mich dazu erstmal die CCD Analog Converter Platine zu tauschen, leider ohne Erfolg, danach die komplette Signalverarbeitungsplatine, ebenfalls ohne Erfolg. Der Fehler blieb immer gleich.
Die Platine für das Laufwerk und die IMX Logik sind unterschiedliche Boards! Also man kann nicht so einfach eine PDW-510 auf IMX umbauen.

CCD Block Ausbau
Aus den Tests vorher blieb also nur noch der CCD Block an sich als Fehlerursache. Also erstmal den Block ausbauen und anschauen.

CCD Block Analyse
Nachdem der komplette Block ausgebaut war, relativ einfach, es sind gerade mal 4 Schrauben. Mir viel auf dem Blau CCD etwas auf, hier gab es wohl einen Feuchtigskeitsschaden der einen Kurzschluss verursachte. Dies legte die falschen Farben sehr nahe.

Alles wieder zusammenbauen
Nachdem der CCD Block aus der 510’er in die 530’er umgebaut wurde, musste alles wieder zusammengeschraubt werden, Vorsicht mit den Flachbankkabelsteckern des CCD Blocks, das diese bei der Montage nicht verkanten.

Testaufnahme
Zum Schluss hab ich noch eine Testaufnahme angefertigt und diese dann per Netzwerk auf den Laptop übertragen.

Nichts ist für die Ewigkeit – Canon Broadcast Objektive

Hallo,
nichts ist für die Ewigkeit gemacht, so sagt man. Doch Canon Broadcast Objektive sind wohl auffällig schlecht in der Haltbarkeit. Leider ist dies schon mein zweites Canon Objektiv, dass in einem Totalschaden geendet ist.

Das Alu diffundiert aus, bildet bzw. wirft Blasen und zerstört langsam aber sicher das Objektiv. Bei meinem unten gezeigten Exemplar ist der Extender und die Blende nicht mehr bedienbar, bombenfest. Ebenso der Griff an allen Kanten des Gehäuses angefressen. Eine Nutzung ist dadurch ausgeschlossen. Reparieren ist auch nicht mehr möglich, da zu viel beschädigt ist. Schade.

Das Objektiv war die überwiegende Zeit im Flightcase trocken im Keller gelagert.

Bei Fujinon Objektiven, im Vergleich zu Canon, treten diese Probleme kaum bis garnicht auf. Bei Fujinon hat man eher Probleme mit der Gummierung am Griff. Dieser wird mit den Jahren zu einer schwarzen Mumpe und muss entfernt werden, was leider sehr viel Fummelarbeit bedeutet.

Ich habe vom Canon Objektiv den Griff demontiert und die Optik auf einer alten Kamera als Demo montiert. Vorher wurde es noch mit Multischaum grob gereinigt. Mehr geht nicht.