Tag Archives: Panasonic P2

Windows 10 & Panasonic P2 Card

Hallo,
wir nutzen viele Panasonic P2 Karten für unsere Kameras, da dieses System einen prima Workflow bietet.
Mich überraschte allerdings die kurze Randnotiz von Panasonic, dass der P2 Treiber für die P2 (Cardbus) Karten nicht mehr unter Windows 10 angeboten/kompatibel werden/sind.

In der Tat, steckt man bei installiertem P2 Treiber unter Windows 10 die P2 Karte in den Slot passiert … nix.
Allerdings meldet der Gerätemanager die Karte als gefunden, allerdings fehlt der Treiber. Also ging ich auf Spurensuche und fand einen interessanten Ordner unter:
C:\Programme\Panasonic P2\Drivers\

Fügt man bei der Suche nach einem Treiber den Pfad der Suche hinzu, wird die P2 Karte sofort am System angemeldet und funktioniert.
Der P2 Formatter funktionert nach einem Neustart.

Panasonic P2 Driver: VSI4859AD
Testnotebook: Lenovo Thinkpad T500
Windows 10 Version: 1709

P2 Karten ohne Ende

Hallo,
unsere HD Kameras sind von Panasonic und diese zeichnen das Bild und Tonmaterial nicht auf Band, sondern filebasiert auf P2 Speicherkarten auf.

Für unsere Drehs, speziell bei Nutzung mehrerer Kameras, benötigen wir doch eine ganze Menge von diesen Karten.

Wir haben weiter aufgerüstet und setzen nun noch weitere 32GB Karten ein, diese verschaffen uns deutlich mehr Flexibilität als die 16GB Karten. Die 64GB Karten sind uns derzeit noch zu teuer.

Zur Technik der Karten:
Im inneren einer P2 Karte dienen vier SD-Karten verbunden durch einen RAID Controller als Speichermedium der Daten. Der RAID Controller sorgt für die korrekte und ausfallsichere Speicherung der Daten.

Aufnahmezeit:
Man kann vereinfacht sagen, pro Minute wird 1 GB Speicher verbraucht.
Setzt man P2nativ oder AVCintra ein, verdoppelt sich die Aufnahmezeit.

 

So sehen diese Karten aus (noch die 16GB Karten):

Panasonic AJ-HPX2100E Festplatten Modus

Hallo,
die Panasonic HPX2100 hat ein tolles Feature an Bord:
USB Host – das bedeutet, man kann direkt eine mobile Festplatte mittels USB 2.0 anschliessen und die Aufnahmen von der P2 Karte darauf exportieren.

Dies ist speziell, wenn man unterwegs ist, oder nur wenige P2 Karten hat praktisch.
Um die Funktion nutzen zu können, muss die Funktion USB Host im Menü aktiviert werden
und die Festplatte über die Kamera formatiert werden. Danach kann die Kamera die Festplatte beschreiben aber auch später am PC oder Mac gelesen werden.

Ich verwende eine mobile USB 3.0 Festplatte mit 1TB von Toshiba. Das klappt gut. Die Transferleistung entspricht der normalen USB 2.0 Geschwindigkeit. Man kann im Menü die Verify Funktion abschalten, dann geht es schneller, ist aber von Panasonic nicht empfohlen.

Panasonic AJ-SPX900E weitere Kamera eingelandet

Hallo,
es wird ernst, ich habe eine weitere P2 Kamera erhalten.
Ausgemustert, da sie kein HD kann.

Die Kamera liefert extrem gute 16:9 Bilder in SD Qualität und ist bei schlechten Lichtverhältnissen sehr lichtstark, auch ohne Gain. Das kann Sony nicht.

Da so tolles Wetter ist, hier ein paar Fotos der Kamera.
Danke an Timo für die tollen Bilder.